Schachvereinigung Hamm
SV Hamm 1911 / SV Werries 1927









Listinus Toplisten


Unsere Sponsoren:




teileSHOP.DE
Google



Aktuelles


16.06.2017 - 16:05

NRW-Cup

Liebe Vereinsmitglieder,

am kommenden Sonntag (25.06.2017) findet ab 11.00 Uhr in Oer-Erkenschwickder der vom Schachbund NRW ausgerichtete NRW-Cup teil. Es ist ein Schnellschachturnier. Die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten plus 10 Sekunden pro Zug mit Sonderwertungen für Spieler bis 1200, 1400, 1600, 1800, 2000, 2200 und darüber hinaus mit zusätzlicher Frauen- und Seniorenwertung, so dass fast jeder die Chance hat, in seiner Wertungsgruppe zu punkten. Weitere Einzelheiten finden sich hier:

http://www.schach-nrw.de/

Wir möchten mit einer Delegation dort antreten. Das Startgeld wird vom Verein übernommen. Wer interessiert ist, melde sich bitte bis zum 19.06.2017 bei mir per E-Mail oder persönlich/telefonisch bis zum 20.06.2017 bei mir an, damit ich noch rechtzeitig melden kann. Offizieller Meldeschluss ist der 21.06.2017.

Ralf Schlaap



03.06.2017 - 16:46

Triple für Lars Wörtler

Dortmund und Bayern träumen beim Fussball davon, unserem Spielleiter Lars Wörtler
gelang innnerhalb von 1 Woche der dreifache Triumpf.

Dem Vereinspokalsieg über die Stationen Alex Alakbarov und Ralf Schlaap, folgte der
sensationelle Aufstieg mit der zweiten Mannschaft aus der Bezirksliga in die
Verbandsklasse.
Hierbei blieb Lars als Mannschaftsführer am Spitzenbrett ungeschlagen und hatte damit
einen großen Anteil am Aufstieg.

Am Freitag folgte der letzte Akt.

In das Finale um die Vereinsmeisterschaft nach dem Modus "Best of Four" ging Lars mit
einer knappen 2:1 Führung gegen seinen Finalgegner Thomas Flügel in die letzte
Partie.
Ein Remis mit den schwarzen Figuren würde ihm zum Gewinn der Vereinsmeisterschaft
reichen.

Thomas Flügel brachte in einer eigentlich ruhigen Variante der italienischen Partie im
12. Zug eine Neuerung aufs Brett, welche einen recht agressiven Eindruck machte.
Lars ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und nahm seinem Gegner mit exakten
Verteidigungszügen schnell den Wind aus den Segeln, so das dieser nach 25 Zügen
das Remis akzeptieren musste.

Glückwunsch an unseren Spielleiter!
Das nächste Ziel die 1900 DWZ sind in dieser Form sicher machbar. (TF)



26.05.2017 - 17:38

Der Stichkampf der zweiten Mannschaft entfällt - der direkte Aufstieg in die Verbandsklasse ist geschafft !!!

Aufgrund der Tatsache, dass zwei Mannschaften für die nächste Saison in der
Verbandsklasse nicht gemeldet haben, steigt die zweite Mannschaft direkt auf!

Juhhhhhhhhuuuuuuuuuuuu!!!!!!!!!!!!!

Wer hätte das Ende letzten Jahres gedacht, schätze keiner.

Aber die 6 Siege in Folge und der Kampf um Platz 2 in der Liga haben sich ausgezahlt.
Ich danke meinen Mannschaftskameraden für die super super Saison. Es ist historisch
ziemlich einzigartig, was geleistet wurde.

Ich bin schon heute sehr gespannt auf die neue Saison, die Kaderplannung kann
beginnen.

PS. Es darf gefeiert werden! (LW)



25.05.2017 - 09:28

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Schachfreunde,

der Vorstand möchte Euch zur Mitgliederversammlung am

Freitag, den 09. Juni 2017 um 20.00 Uhr

Alte Grundschule Werries, Alter Uentroper Weg 174, 59071 Hamm

einladen.

Die Mitgliederversammlung hat folgende Tagesordnung:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
3. Berichte des Vorstands und der Kassenprüfer
3.1 des Vorsitzenden
3.2 des stellvertretenden Vorsitzenden
3.3 des Spielleiters
3.4 des Jugendwartes
3.5 des Geschäftsführers
3.6 der Kassenprüfer
4. Entlastung des Geschäftsführers und des übrigen Vorstands
5. Neuwahlen
5.1 des Vorsitzenden
5.2 des stellvertretenden Vorsitzenden
5.3 des Spielleiters
5.4 des Jugendwartes
5.5 des Geschäftsführers
5.6 der Kassenprüfer
6. Spielbetrieb in der kommenden Saison
7. Verschiedenes

Mit vielen sportlichen Grüßen
Ralf Schlaap
Vorsitzender



08.05.2017 - 22:31

Erste Mannschaft verliert das Abstiegsduell!

Heute war der Tag der Entscheidung! Zu Gast hatten wir den
Dortmunder SV, der in dieser letzten Runde der Regionalliga, genau
wie wir, um den Klassenerhalt spielte. Diese Altherrenmannschaft war
uns nominell leicht unterlegen, aber die Entscheidung fällt
natürlich auf dem Brett und nicht in einer DWZ-Datenbank. Leider
mussten wir auf George verzichten, eine empfindliche Schwächung, die
sich spielentscheidend auswirken sollte.
Ganz ungewohnt machte Dalibor heute den Anfang. Sein Gegner hatte
den sizilianischen Aufbau mit c4 geschickt retourniert und stand mit
den schwarzen Steinen mindestens ausgeglichen. Kein Wunder, dass
unser sechstes Brett bereitwillig in den Remis-Hafen einlenkte.
0,5:0,5
Keinen guten Tag erwischte diesmal Jan-Thorwald. Seine Damengambit-
Eröffnung mit weißem c5 wurde von seinem Widerpart unangenehm
unterminiert. Dies kostete zunächst einen Bauern und schließlich die
Partie. 0,5:1,5.
Auch Hubertus hatte heute das Nachsehen, obwohl er seinen Gegner
nach einer Sizilianischen Eröffnung mit Sc6x fest im Griff hatte.
Leider übersah unser zweites Brett beim 40. Zug einen Einschlag auf
seinen Königsflügel, der ihn zur sofortigen Aufgabe zwang. Sehr
Schade! 0,5:2,5
Unser Mannschaftsführer Norbert spielte einen soliden Grünfeldinder,
der ihm aber eben auch nur ein ausgeglichenes Schwerfigurenendspiel
bescherte. Mehr als ein halber Punkt war aus dieser Stellung nicht
herauszuholen. 1:3
Ralf erkämpfte sich nach einer englischen Eröffnung die Qualität,
musste dafür aber einen Bauern investieren. Nach Abtausch aller
übrigen Figuren war das aber nicht genug, um den ganzen Punkt
einzufahren. So wurde auch hier das Kriegsbeil begraben. 1,5:3,5
Joachims Stellung schien nach einer modernen Eröffnung etwas
gedrückt, aber durchaus verteidigungsfähig. Tatsächlich fand sein
Widerpart auch keine Bresche, so dass man sich auf eine
Punkteteilung einigte. 2:4
Damit war der Kampf um den Klassenerhalt bereits entschieden, denn
aufgrund der bescheidenen Brettpunktausbeute brauchten wir heute
dringend einen Sieg.
Unser Ersatzmann Mike spielte heute erstaunlich solide, sogar sein
König durfte sich über eine ungewohnte Rochade freuen. Leider
übersah er auf dem Damenflügel einen Bauernverlust, so dass er in
dem entstehenden Endspiel einen schweren Stand hatte. Sein Gegner
ließ nichts anbrennen und führte seine Steine souverän zum
Punktgewinn. 2:5
Endpunkt und Ehrentreffer durfte ich heute markieren, ein schwacher
Trost. Auf diesen gleichermaßen sympathischen wie zähen Gegner war
ich in den letzten Jahren schon häufiger getroffen, jedes Mal war er
mir trotz Vorteils von der Schippe gesprungen. Diesmal erlaubte er
mir aber nach einer Pirc-Eröffnung ein strategisches Qualitätsopfer,
wonach nur noch auf ein Tor gespielt wurde. Glück für mich! 3:5
Endstand.
Heute wäre mehr drin gewesen, insbesondere wenn George mit von der
Partie gewesen wäre. Leider wird er uns aus gesundheitlichen Gründen
auch in der nächsten Saison nicht verstärken können. Neues Spiel,
neues Glück nächstes Spieljahr in der Verbandsliga! (ES)



30.04.2017 - 22:54

Fünfte Mannschaft sichert für die Vierte den Klassenerhalt

Auch wenn ein etwaiger Abstieg der vierten Mannschaft rein theoretisch war, denn Ahlen
IV hätte den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter aus Heessen haushoch besiegen müssen
und unser Team gleichzeitig hoch verlieren müssen, war diese Begegnung nicht ohne
Brisanz. Schon der Termin bereitete beiden Mannschaften Kopfzerbrechen. Aus der
vierten Mannschaften konnte niemand spielen und auch unsere Spielpartner Caissa III
mussten zwei Stammspielern ersetzen. Glück für die Schachvereinigung, dass die frisch
gebackenen Kreisklassenmeister einspringen konnten. Der Wettkampf wurde schon an den
unteren Brettern entschieden. Joschka Anton besiegte in seinem vierten Spiel Caissas
Hoffnung Ansgar Hachmeister und auch Rieke Strothotte spielte in ihrer ruhigen
Spielweise einen vollen Punkt ein. Danach etwas Aufregung, der Gegner von Heinz Droste
rettete sich in ein Dauerschach, was Heinz nicht so richtig mitbekam, aber im Alter
darf man auch mal schlechter hören. Unser Nestor Manfred Rogalla kam nach einem Fehler
in Bedrängnis, konnte sich aber ins Remis retten. An Brett 1 sorgten Alfred Reuter und
Stefan Breddermann für vielfaches Aufstöhnen. Alfred verpasste gleich zweimal eine
Gewinn bringende Abwicklung und als die Partie zugunsten von Stefan zu kippen drohte,
begann dieser kurzerhand Selbstmord und spießte seine Dame auf. Jetzt werden wieder
zwei Mannschaften der Schachvereinigung in der kommenden Saison in der Kreisliga
spielen, über die Aufstellung kann schon spekuliert werden.
-AR-



23.04.2017 - 19:18

2te Mannschaft gewinnt und sichert sich die Playoffs zum Aufstieg:-)))

Die zweite Mannschaft hat heute etwas geschafft, was es schon sehr lange (kann mich
eigentlich gar nicht dran erinnern) nicht gab. Sie hat den zweiten Platz gefestigt
und damit das Recht auf einen (oder zwei) Stichkämpfe. Das hat sich diese Mannschaft
mit dem sechsten Sieg in Folge auch absolut verdient. Herausheben möchte ich heute
Burkhard und Sebastian, die beide immer gespielt haben, und dabei auch weit vorne in
der Scorer Liste gelandet sind. Ebenso ist heute Jose für seinen Sieg und Andreas
(ebenfalls für seinen Sieg), aber auch für seinen Kampfgeist zu loben. Rolf und ich
hatten heute spielfrei, da unsere Gegner nicht antraten. Wir können uns somit völlig auf
die Playoffs konzentrieren und das unglaubliche möglich machen !!! Auskosten und
runterkommen, dann geht es weiter. (LW)



14.04.2017 - 19:44

Viel Arbeit für den Osterhasen

37 Teilnehmer beim Jugend-Ostereierblitz und 47 Teilnehmer beim Senioren-Ostereierblitz bereiten dem Osterhasen schon recht viel Arbeit. Immerhin musste für den Sieger jeder Partie ein buntes Ei bereitgestellt werden. Am Ende gab es aber viele erfolgreiche Eiersammler und genauso viele zufriedene Gesichter.


Bei den Senioren wurde Turniersieger unser Schachfreund Frank Bellers aus Herford, der schon Stammgast bei unserem Turnier geworden ist. Auf Platz 2 folgte ihm unser Schachfreund Khaiber Farazi aus Afghanistan. Platz 3 belegte auch ein alter Bekannter, unser Schachfreund Jens Lütke aus Kamen.


Außer um Punkte und Eier wurde auch noch um offizielle Titel gespielt. So wurde im Turnier gleichzeitig die Bezirkseinzelmeisterschaft und die Stadtmeisterschaft ausgetragen. Sieger der Bezirkseinzelmeisterschaft wurden die Schachfreunde Jens Lütke, Ferdinand Schlierkamp und Raphael Torres-Kuckel.


Sieger der Stadtmeisterschaft wurden die Schachfreunde Khaiba Farazi, Hubert Voss und Corinna Sporkert.


Schon heute freuen wir uns darauf, alle Teilnehmer auch im kommenden Jahr wieder am Gründonnerstag begrüßen zu können. (RS)



04.04.2017 - 09:22

Ostereierblitzturnier

BEZIRKSBLITZEINZELMEISTERSCHAFT, STADTBLITZEINZELMEISTERSCHAFT


Liebe Schachfreunde,

auch im Jahr 2017 richtet die Schachvereinigung Hamm die Bezirksblitzeinzelmeisterschaft und zusätzlich die Stadtblitzeinzelmeisterschaft im Rahmen ihres Ostereierblitzturniers aus.


Termin: Gründonnerstag, 13.04.2017 um 19 00 Uhr

Spielmodus: 5 Minuten Uhrenblitz, 15 Runden Schweizer-System

Teilnehmer:

für die Bezirksblitzeinzelmeisterschaft: alle Angehörigen des Schachbezirks Hamm,

für die Stadtblitzeinzelmeisterschaft alle Einwohner der Stadt Hamm und alle Mitglieder eines Hammer Schachvereins

für das Ostereierblitzturnier: alle Schachfreunde,

Startgeld: kein Startgeld.

Preise:
pro Punkt ein buntes Osterei. Osterpräsente für die Sieger mit Ratingpreisen

Spielort: Sportcasino Jürgen-Graef-Allee 13, 59065 Hamm

Meldeschluss: Donnerstag, 13.04.2017 bis 18 45 Uhr.

Zur Vorbereitung wird um Voranmeldung mit Angabe der aktuellen DWZ gebeten an: Lars Wörtler, Frommstr. 14, 59071 Hamm, Tel.: 0173-1974481, E-Mail: Spiell-eiter@ Schachvereinigung.de



02.04.2017 - 21:13

2te Mannschaft gewinnt zum fünften Mal in Folge, heute gegen die Königsspringer

Die zweite Mannschaft ist weiter on the run. Heute gab es den 5ten Sieg in Folge. Es
bestand noch die leise Hoffnung auf den direkten Aufstieg. Leider hat Lünen Horstmar
heute ihre Partie gewonnen, sodass dieses Thema vom Tisch ist. Vielleicht gibt es noch
die Möglichkeit von Stichkämpfen für den zweiten Platz. Mal sehen.
Zu den heutigen Partien ist zu sagen, dass Alex heute seine erste Partie verloren hat,
dies auch äußerst verdient, da seine Verteidigung nicht griff und er furchtbar stand.
Meine eigene Partie war für meine Verhältnisse eine kleine Katastrophe. Ich hatte weiß
und stand nach dem 14 Zug sehr bescheiden, freundlich ausgedrückt. Offenbar sah das
mein Gegner anders und bot mir Remis, Glück gehabt und angenommen. Wir lagen
also schnell zurück. Aber ab diesem Zeitpunkt sollte alles gut werden. Besonders freue
ich mich heute für John Rau. Er hat gegen die englische Eröffnung gespielt und jedes
Mal wenn ich auf sein Brett schaute, dachte man bei sich, so würde ich auch gerne mal
stehen. Er gewann in überzeugender Marnier und bescherte uns den Ausgleich.
Danach kam Burkhard in seiner Partie nicht mehr richtig weiter und einigte sich mit
seinem Gegner auf Remis. Nun kam die Zeit von Rolf. Stand er anfangs noch schlecht
bis verloren, verpasste seine Gegnerin die richtige Fortsetzung und kam gar in ein
schlechteres Endspiel. Dies lies sich Rolf nicht mehr nehmen und steuerte den vollen
Punkt dazu. Jose hätte heute wohl gewinnen können, setzte aber etwas fahrlässig fort
und steuerte in den Remishafen. Eine tolle Partie spielte auch Sebastian, leider fehlt
nach seinem Damenopfer die Krönung, aber er konnte locker Remis halten. So stand
es denn 4-3 für uns. Es wurde also Zeit für unseren Kämpfer und Endspielguru Jochen.
Der sah, zog und gewann das Endspiel zum Mannschaftssieg. Das war heute eine
super Leistung und der verdiente Sieg. Leider, wie ich schon sagte, bleibt uns der
direkte Aufstieg verwehrt. Aber was dieses Jahr nicht ist, kann ja nächstes Jahr noch
werden. (LW)



Archiv: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39]