Home    


2002    75 Jahre Schachverein Werries

Simultanveranstaltung mit Vlastimil Hort 2002

Am  04.Mai 2002 lud der Schachverein Werries den
Internationalen Großmeister Vlastimil Hort anlässlich
des 75 jährigen Bestehens zu einer Simultanveranstaltung ein.
Der Oberbürgermeister der Stadt Hamm Thomas Hunsteger-Petermann
und Bezirksvorsteher Björn Pförtsch ließen es sich nicht nehmen
den Gast zu begrüßen und dem SV Werries zum Jubiläum zu
beglückwünschen.

v.l. Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann, Rainer Fänger, IGM Vlastimil Hort
und Bezirksvorsteher Björn Pförtsch beim ersten Kaffee vor der Veranstaltung

Zu Beginn der gut besuchten Veranstaltung zeigte V. Hort zeigte zur
Einführung eine kleine Studie des Ex-Weltmeisters Mikhail Tal.

Danach ging es an 40 Brettern gegen Spieler des SV Werries 1927 und Gästen
aus benachbarten Vereinen an. Das Ergebnis sprach am Ende natürlich
für den Großmeister, der bei einer Niederlage und 6 Remisen alle Partien
für sich entschied.

Der Ehrenvorsitzende des  Schachvereins Werries 1927
Erwin Paetsch bringt IGM Vlastimil Hort ins Grübeln

Aber nicht nur das Schachspiel trug zum Gelingen der Veranstaltung bei,
denn in den Pausen zeigte sich Hort als humorvoller Gesprächspartner,
der als Zeitzeuge des Schachgeschehens der letzten 50 Jahre so manches
Histörchen zu kleinen und großen Meistern zu erzählen wusste.
Auch seine Betrachtungen zu Entwicklung des Schachsports,
zum Geschehen in der heutigen Schachpolitik fand aufmerksame Zuhörer.

v.l. Hubertus Voss, der einziger Bezwinger Horts, Voss Sohn Hendrik und
in der Mitte Harald Dreesbach, die ein Remis erreichten.

Vlastimil Hort hat mit seiner Teilnahme nicht nur zum sportlichen Erfolg
des Jubiläumsturniers beigetragen, auch seine sympathische menschliche
Art hat auf alle anwesenden Spielern einen bleibenden Eindruck
hinterlassen.