Schachvereinigung Hamm
SV Hamm 1911 / SV Werries 1927









Listinus Toplisten


Unsere Sponsoren:




teileSHOP.DE
Google



Aktuelles


04.03.2012 - 22:01

Erste Mannschaft weiterhin auf Erfolgskurs

Heute trat die erste Mannschaft ihre längste Reise in dieser Saison zum Gastgeber nach Mülheim an. Wir mussten zwar auf unseren Youngster Malte Pothmann verzichten, waren aber aufgrund von Tabellenstand und DWZ dennoch klar favorisiert.
Den ersten vollen Punkt machte diesmal Milan Kandic schon nach weniger als zwei Stunden klar. Unserem dritten Brett gelang es in einer französischen Eröffnung, dem Gegner eine Qualität abzunehmen. Zusätzlich erhielt er aber auch noch Königsangriff, dem der Schwarze dann alsbald erlag.
Hubertus Voss spielte an Zwei Caro-Kann, geriet in der Folge aber unter merklichen Druck. So war er froh, in der aufkommenden Zeitnot die Damen abtauschen zu können und auf ein Endspiel mit ungleichen Läufern abzuwickeln. Damit war das erste Remis des Tages perfekt.
Als nächstes schlug Ralf Schlaap zu, der sich diesmal gegen den ungewöhnlichen Eröffnungszug b4 (Orang-Utan, der kletternde Affe) zu Wehr setzen musste. Gewohnt souverän nahem Ralf seinem Gegner im Mittelspiel einen Bauern ab und rettete selbigen bis ins Turmendspiel. Gegen diesen Freibauern war kein Kraut gewachsen, so dass für uns damit der zweite volle Punkt zu Buche stand.
Als nächstes entschied Dalibor Dukic seine Partie für sich, die nach einer Art Königsgambit zunächst gar nicht gut für unseren Schachfreund aussah. Aber wie so häufig arbeitete sich Dalibor aus der missratenen Eröffnung heraus und konnte schließlich in einem klassischen Endspiel Läuferpaar gegen Springerpaar einen entscheidenden Bauern einheimsen.
In der Zwischenzeit markierten die Gastgeber ihren Ehrentreffer gegen unseren Ersatzmann Martin Reininghaus. Dieser opferte mit Schwarz gegen einen englischen Aufbau mit c4 und e4 mutig einen Bauern, lief diesem aber lange hinterher und stand am Ende sogar mit einer Figur weniger da. Zwar kämpfte unser letztes Brett noch heroisch, am Ende hieß es aber 0:1.
Norbert Hufelschulte musste sich am fünften Brett mit einem unklaren Figurenopfer in der slawischen Eröffnung herumplagen. Schließlich bekam seine Gegnerin (ungewöhnlich in dieser Klasse) sogar vier Bauern für den Läufer. Allerdings kostete der Bauernraub Zeit, so dass Norbert Gelegenheit bekam, sein Läuferpaar in Stellung zu bringen. Gegen den daraus resultierenden Angriff war nichts mehr zu erfinden, so dass damit der Mannschaftskampf bereits entschieden war.
Meine Partie am ersten Brett gegen die holländische Verteidung war wenig spektakulär. Zwar verblieb der Gegner mit dem schlechten Läufer (alle seine 8 Bauern waren auf weißen Feldern) aber gegen die Bauernkette war kein Einfallstor zu finden. So ging es hier folgerichtig Remis aus.
Achim Vierbuchen gelang es am siebten Brett, in der Abtauschvariante des Damengambites seine Zentralbauern auf e5 und f5 vorzupreschen. Der f5 ging zwar vorübergehend verlustig, wurde aber schon bald mit Zinsen zurückgeholt. Das Turmendspiel mit einem Bauern weniger konnte der Schwarze schließlich nicht mehr halten.
So endete dieser Mannschaftskampf mit einem ebenso deutlichen wie erfreulichen 6:2 aus unserer Sicht. Da unsere Verfolger Federn lassen mussten, haben wir uns auf dem zweiten Platz mit einem soliden zwei-Punkte Vorsprung eingefunden. Nächste Runde geht es aber gegen den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter aus Essen-Borbeck. Hier werden sich unsere Aufstiegspläne entscheiden. (ES)



03.03.2012 - 15:17

Finale der Bezirkseinzelmeisterschaft

Am Samstag ab 10.00 geht in unserem Spiellokal die Bezirkseinzelmeisterschaft mit den beiden Schlussrunden in die entscheidende Phase. Hier die Paarungen:





28.02.2012 - 10:00

Ostereierblitzturnier am Gründonnerstag

Auch dieses Jahr richten wir unser traditionelles Ostereierblitzturnier aus. Im Rahmen des Turniers wird gleichzeitig die Bezirksblitzeinzelmeisterschaft und die Stadtblitzeinzelmeisterschaft ausgespielt. Mit einem attraktiven Teilnehmerfeld ist daher zu rechnen. Bei 15 Runden Schweizer-System sollte es auch jedem gelingen zumindest das eine oder andere Osterei zu gewinnen. Hier die Details:

Termin: Gründonnerstag, 05.04.2012 um 19.00 Uhr

Spielmodus: 5 Minuten Uhrenblitz, 15 Runden Schweizer-System

Teilnehmer:
für die Bezirksblitzeinzelmeisterschaft: alle Angehörigen des Schachbezirks Hamm,
für die Blitzeinzelmeisterschaft der Stadt Hamm: alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hamm
für das Ostereierblitzturnier: alle Schachfreunde,

Spielmaterial ist vorsorglich mitzubringen.

Startgeld: kein Startgeld.

Preise: Pokal für den Bezirksmeister und den Stadtmeister
und pro Punkt ein buntes Osterei. Osterpräsente für die Sieger mit Ratingpreisen

Spielort: Am Südbad 9, 59069 Hamm
(HSC Sportzentrum, Nähe Freibad Süd in Hamm-Berge)

Meldeschluss: Donnerstag, 05.04.2012 bis 18.45 Uhr.

Zur Vorbereitung des Turniers bitten wir um Voranmeldung mit Angabe der aktuel-len DWZ beim Schachfreund Norbert Hufelschulte, Hasenstr. 52, 59071 Hamm, Tel.: 02381 / 87 03 85 (AB) – Fax: 02381 / 9 87 85 64, e-Mail: Hufelschulte@web.de bis zum 31.03.2010 um 12.00 Uhr gebeten, danach nur noch vor Ort.
(RS)



20.02.2012 - 15:15

3. Mannschaft gewinnt

In der Bezirksklasse konnte unsere 3. Mannschaft mit einem wichtigen 4,5 : 3,5 Erfolg im Duell mit der ebenfalls abstiegsgefährdeten Mannschaft aus Werne zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt gewinnen. Wolfram Bock und Jochen Sewarte konnten ihre Partien gewinnen. Remis spielten Jens Begemann, Timm Fitzek, Reinhard Jastram, Roland Haiduk und Martin Starker. (RS)



20.02.2012 - 15:10

Vereinsblitzmeisterschaft

Die Entscheidung in der Vereinsblitzmeisterschaft wurde noch einmal vertagt. Mit 2 Einhundertprozentergebnissen kann unser Schachfreund Hubertus Voss in den letzten Runden noch den Turniersieg schaffen und unseren noch führenden Schachfreund Ralf Schlaap knapp überholen. (RS)



19.02.2012 - 18:01

Bezirkseinzelmeisterschaft

Das Turnier ist am Samstag planmäßig gestartet. Sebastian Zimmer konnte als Turnierleiter 16 Teilnehmer aus immerhin 7 Vereinen begrüßen. Hier sind die Teilnehmer zu Beginn der ersten Runde zu sehen:


Nach den ersten drei Runden führt Klaus Starp aus Ahlen mit 3 Punkten das Feld an. Er war mit der Startnummer 2 ins Rennen gegangen und ist mit 3 souverän gespielten Partein verdient in Führung gegangen. Er liegt jetzt einen halben Punkt vor Fabian Schlottmann und Ralf Schlaap.
Spannung bis zum Schluss dürfte damit garantiert sein. Die Partien der ersten 3 Runden sind hier auf der Homepage zum Nachspielen zu finden unter

"Schachliches/Schachpartien/Bezirksseinzelmeisterschaft 2011/2012"

(RS).



17.02.2012 - 12:47

Blitzmeisterschaft steht vor Entscheidung

Am heutigen Freitag geht die Vereinsblitzmeisterschaft in der entscheidende Phase. Ralf Schlaap aus der ersten Mannschaft konnte sich durch 4 Turniersiege, von denen zwei mit hundert Prozent abgeschlossen wurden fast unangefochten an die Spitze setzen.

Vor dem heutigen Spieltag steht er nun mit 460,55 von 500 maximal erreichbaren Punkten an der Spitze. Einholen kann ihn nur noch Hubert Voss, der ebenfalls für die Erste spielt. Allerdings ist auch dafür schon aus den letzten drei Turnieren ein Ergebnis von zwei Hundert- und einem Fünfundneunzig-Turnier notwendig.

In jedem anderen Falle wäre Ralf Schlaap Vereinsblitzmeister. Es ist also durchaus möglich, dass wir heute Abend bereits einen neuen Blitzmeister feststehen haben!

Ebenfalls wird an diesem Abend die letzte Runde der Vereinsmeisterschaft ausgelost, nachdem das für heute angesetzte Nachholspiel zwischen Dieter Reininghaus und Jens-Christian Puhl beendet ist. Ein Bericht folgt in den nächsten Tagen! (HB)



16.02.2012 - 12:20

Samstag startet die Bezirkseinzelmeisterschaft

Die Bezirkseinzelmeisterschaft findet dieses Jahr wieder in unserem Spiellokal statt. Kurzentschlossene können noch teilnehmen! Die Ausschreibung ist auf der Bezirkshomepage zu finden. (RS)



14.02.2012 - 10:27

Spannender Saisonabschluss in allen Ligen

Nachdem etwa zwei Drittel der Mannschaftskämpfe absolviert sind, nähert sich jetzt in allen Ligen die Entscheidung über die Auf- und Abstiegsfrage.

In der Regionalliga sind in diesem Jahr mit Ahlen I und Kamen I zwei Mannschaften aus dem Schachbezirk vertreten. Beide Mannschaften liegen mit nur einem Mannschaftspunkt Rückstand hinter der führenden Mannschaft aus Hattingen. Während die Hattinger aber noch gegen die auf Platz 3 bis 5 liegenden Mannschaften aus Kamen, Horst-Emscher und Brackel spielen müssen, haben die Ahlener das deutlich leichtere Restprogramm gegen die drei Tabellenletzten. Der SV Ahlen hat so vielleicht die besten Chancen in die NRW-Klasse aufzusteigen und damit in eine Liga vorzustoßen, in der schon lange keine Mannschaft des Bezirks mehr vertreten war.

In der Verbandsliga Gruppe I liegen die Königsspringer vorne und haben nach dem letztjährigen Abstieg aus der Regionalliga beste Aussichten den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen.

In der Verbandsliga Gruppe II liegt unsere 1. Mannschaft zur Zeit auf Rang 2 und besitzt auch noch die Möglichkeit einen Aufstiegsplatz zu erreichen, hat allerdings von den vorne liegenden Mannschaften das schwerste Restprogramm.

In der Verbandsklasse Gruppe I liegt der SV Kamen II auf dem drittletzten Platz und ist arg abstiegsgefährdet. In der Verbandsklasse Gruppe II liegt der SV Ahlen II auf dem dritten Platz und dürfte keine Abstiegssorgen mehr haben, mit etwas Glück aber noch einen Aufstiegsplatz erreichen können. In der Verbandsklasse Gruppe III ist die Situation für Werl I besonders spannend und kurios. Die Mannschaft liegt auf dem vorletzten Tabellenplatz, ist aber trotzdem nur 2 Mannschaftspunkte vom Tabellenzweiten entfernt. (RS)



12.02.2012 - 20:41

Kreisliga: Vierte gewinnt deutlich, Fünfte verliert unglücklich

Am 6. Spieltag schickte unsere Vierte Mannschaft die Gäste aus Ahlen mit einer 5,5: 0,5-Klatsche nach Hause und befindet sich nun auf dem dritten Tabellenplatz. Es gewannen Heinz Droste, Willi Schindler, Norwin Wegner, Dieter Reininghaus und Martin Schleimer. Remis spielte Walter Rosendahl.

Denkbar knapp und unglücklich verlor dagegen unsere Fünfte gegen den Spitzenreiter KS Hamm III. Nach Remisen von Karsten und Hajo Baschin sowie einem unerwarteten Sieg von Ersatzspielerin Elsa Pothmann sah die Situation sehr vielversprechend aus, jedoch drehten Die Gäste aus Herringen noch den Wettkampf, da Jannis Arndt von seinem Gegner klar überspielt wurde, aber auch Jan und Markus Kleinselbeck durch kleine Ungenauigkeiten ihre an sich ausgeglichenen Partien doch noch verloren, so dass der Endstand schließlich 2:4 für die Gäste lautete.
Schade, dass es dann doch nicht zum Überraschungserfolg reichte! (MP)



Archiv: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41]